Wasser ist Leben

Die Kombination aus einem Teil Sauerstoff und zwei Teilen Wasserstoff ist essentiell für die menschliche Existenz. Um die Weltbevölkerung in Zukunft mit genügend Wasser versorgen zu können und die bereits heute bestehende Wasserknappheit in vielen Gegenden der Welt zu bekämpfen, muss die Menschheit große Anstrengungen unternehmen. Regierungen und der Privatsektor werden sehr viel Geld in die Infrastruktur stecken, damit von der kostbaren Ressource so wenig wie möglich verlorengeht. Auch Investoren kommen die Wachstumsaussichten im Wassersektor zugute.

Der blaue Planet. Derzeit leben etwas mehr als 7,5 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Diese Zahl wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Die Vereinten Nationen schätzen, dass bis zum Jahr 2100 mehr als 11 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden. Nun werden viele denken: Wenn die Erde doch als blauer Planet bezeichnet wird, wird es schon genügend Wasser für alle Menschen geben. Weit gefehlt. Wasserknappheit ist schon heute in vielen Gegenden unseres Planeten ein großes Problem. Rund 71 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Die Landmassen machen also gerade einmal einen Anteil von etwa 29 Prozent aus. Doch jetzt kommt das Problem. Etwas mehr als 97 Prozent des Wassers auf diesem Planeten ist Salzwasser. Dieses können wir Menschen und Tiere leider nicht trinken. Pflanzen vertragen es ebenfalls nicht.

Mehr über die Förderung und Wiederaufbereitung von Wasser, die entsprechenden Investmentmöglichkeiten und vieles Interessante mehr zum kühlen Nass, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von marktEINBLICKE.

Bildquelle: Pixabay / PublicDomainPictures